Startseite Unternehmen Werkstatt Wohnformen Heilpädagogische Kika Medizinisches Zentrum Aktuelles Stellenausschreibung
     
  Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann.

  Richard von Weizsäcker,
Bundespräsident a. D
Sozialtherapeutische Wohnstätte
Wohnstätte „Erzbergstraße 17“
Außenwohngruppen
Ambulant betreutes Wohnen
Kontakt:
  Behindertenzentrum
des Landkreises Delitzsch gGmbH
Erzbergerstraße 17
D- 04509 Delitzsch
       
  Leiterin der Wohnformen:
  Frau Karin Dorn
  Verwaltung:
  Frau Cäsarine Kretschmer
 
  Telefon:
E-Mail:
03 42 02 - 5 19 25
k.dorn@wfbm-delitzsch.de
       
     
  Wohnstätte Erzbergerstraße 17  
         
    "Zu Hause sein ist das Anliegen jedes Menschen!“

Ein Haus kann eine Villa oder eine Hütte sein.
Ein zu Hause ist, wo Menschen leben, in deren Herz die Liebe wohnt.
 
           
    Delitzscher Wohnstätte für Menschen mit Behinderung besteht seit 15 Jahren / Medizinischer Dienst vergibt Note sehr gut
mehr >>>
 
           
    Wir sind eine Wohnstätte, in der erwachsene Menschen mit einer geistigen und schwerst mehrfacher Behinderung betreut werden. Im Gebäude befindet sich ebenfalls die Tagesbetreuung.  
           
    Die Wohnstätte Erzbergerstraße in Delitzsch besteht seit Oktober 1999 und liegt idylisch im Delitzscher Wiesengürtel. In der näheren Umgebung befindet sich der Tiergarten, Naherholungszone mit Gartenanlagen, Stadtpark sowie Verbrauchermärkte.  
           
   
 
           
    Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt ca. 15 Gehminuten.  
           
    Der Wohnbereich bietet 28 Bewohnern mit unterschiedlichem Hilfsbedarf in drei Wohnbereichen ein Zuhause.  
           
    Menschen verschiedenen Alters mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Beeinträchtigungen, Frauen und Männer, leben in einer familienähnlichen Wohngemeinschaft. Sie unterstützen sich gegenseitig, haben Konflikte durchzustehen und lernen, den Alltag gemeinsam zu meistern.  
           
    Die Wohnstätte ist mit barrierefreien Einzel- und Doppelzimmern ausgestattet, die von den Bewohnern individuell nach ihren Wünschen eingerichtet werden können, so dass kein Zimmer dem anderen gleicht. In jedem Wohnbereich gibt es ein Zweibettzimmer, welches für Paare vorgesehen ist.  
           
    Bei Neubelegungen steht eine moderne Grundausstattung zur Verfügung. Die Bewohnerzimmer sind mit integrierten oder abgetrennten behindertengerechten Sanitärbereichen konzipiert.  
           
    Zudem gibt es lichtdurchflutete Wohn- und Aufenthaltsbereiche, welche eine freundliche Atmosphäre schaffen. Rückzug in die eigenen vier Wände und Gemeinschaft – beides ist möglich.  
         
    Unsere Wohnstätte hat einen sehr schönen Garten mit Grillplatz. Der Garten wird von unseren Bewohnern gepflegt. Auf dem Außengelände kann man Volleyball, Basketball und Tischtennis spielen.  
     
           
    Für die meisten Menschen ist der Alltag unterteilt in Wohnen im privaten Bereich, Arbeiten und Freizeit. Dies gilt auch in unserer Wohnstätte. Die meisten unserer Bewohner und Bewohnerinnen verlassen morgens das Haus, um in der Werkstatt für behinderte Menschen ihrer Arbeit nachzugehen.  
           
   
 
           
    Die drei Wohngruppen bieten zusammen eine sozialen Rahmen für Menschen die einen entsprechenden Assistenzbedarf haben. Begleitet werden sie von einem Mitarbeiter, in dem Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Erzieher, Pflegefachkräfte und hauswirtschaftliche Mitarbeiter vertreten sind.  
           
    Unser Grundsatz:    
    ... die Bewohner und Bewohnerinnen leben so selbständig wie möglich, erhalten so viel Unterstützung wie nötig.  
           
    Umfangreiche Freizeitaktivitäten gibt es an Bedürfnissen orientiert in vielfältiger Form: Gruppenveranstaltungen, Besuch im Schwimmbad, Einkaufsbummel, Kreativzirkel, Koch-AG, einschließlich Urlaubsgestaltung.  
           
    Für Gruppenveranstaltungen steht im Erdgeschoss des Gebäudes ein Mehrzweckraum und im Kellergeschoss ein Kreativraum zur Verfügung.  
           
    Weiter bieten wir an:    
    Tägliche individuelle Versorgung, Betreuung und Förderung    
    Hilfe bei der Einkaufsführung    
    Integration und Kommunikation in und außerhalb der Wohnstätte    
    Sicherung der medizinischen Versorgung    
    Hundetherapie    
    Reittherapie    
    Musik- und Tanztherapie    
    Ergotherapie    
    Bowling    
    Sportgruppen    
           
    Der Wohnpflegebereich bietet 15 Bewohnern mit unterschiedlichen Hilfsbedarf in zwei Wohnbereichen ein Zuhause. Die Wohnbereiche befinden sich im Erdgeschoß.  
           
    Unser Pflegebereich besteht aus 2 Wohnbereichen. Die Wohnbereiche befinden sich im Erdgeschoß. Im Wohnbereich A befinden sich 4 Einzelzimmer und 2 Doppel-zimmer. Im Wohnbereich B befinden sich 5 Einzelzimmer und 1 Doppelzimmer. Es sind Gemeinschaftsräume, Hobby- und Therapie- sowie Snoezelraum vorhanden. Damit wird den pflegebedürftigen Heimbewohnern die Nutzung dieser Räumlichkeiten über einen kurzen Weg möglich. Die Möglichkeit der gemeinsamen Nutzung bestimmter Kommunikationsräume wirkt sich positiv auf die Gemeinschaftsfähigkeit aus. Weiterhin haben wir 2 Pflegebäder, Dusche mit WC sowie einen Abstellraum für Rollstühle und Hauswirtschaftsräume. Eine kleine Küche kann als Ausgabeküche, aber auch zur Zubereitung kleiner Speisen genutzt werden. Die pflegebedürftigen Heimbewohner können dort den Küchenarbeiten zusehen oder sich, wenn möglich, selbst betätigen. Neben der Küche gibt es einen großen Wohnraum, der sich als Kommunikationszentrum anbietet und in dem die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen werden. Die Zimmer wurden behindertengerecht, zweckmäßig, modern und wohnlich unter Mitwirkung der Bewohner eingerichtet.  
           
    Der Pflegebereich gestaltet für Pflegebedürftige einen Lebensraum, der ihnen die Führung eines selbstbestimmten Lebens ermöglicht, um Vereinsamung und Depression und der damit verbundenen Verschlimmerung der Pflegebedürftigkeit vorzubeugen bzw. die bestehende Pflegebedürftigkeit zu mindern. Wir gestalten die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft innerhalb und außerhalb der Einrichtung, damit das psychische und physische Wohlbefinden der Bewohner bestmöglich erhalten bleibt bzw. verbessert wird sowie Kontinuität der Lebensgestaltung in ihren jeweils individuellen, sozialen und religiösen Ausprägungen gesichert ist. Alle Bewohner werden in ihrer Einmaligkeit und Ganzheit angenommen. Die effektivste Form der Hilfe ist die Hilfe zur Selbsthilfe.  
           
    Wir bieten:    
    Tägliche individuelle Versorgung, Betreuung und Förderung  
    Hilfe zur Verbesserung: Fein- und Grobmotorik, Denken, Wahrnehmung Gedächtnistraining  
    tägliche individuelle Einzelförderung und Förderung der Gruppenarbeit  
    Bewegungsschulung  
    Physiotherapie  
    Musiktherapie  
    sozialtherapeutische Behandlung  
    Snoezeltherapie  
    Sicherstellung der medizinischen Versorgung  
    Sprachtherapie  
    Ergotherapie  
    Friseurbesuche, Fußpflege  
    Freizeitgestaltung  
    Interessennachmittage (Geburtstage)  
    Mitarbeit im Wohnstättenbeirat  
    Festgestaltung  
    gezielte Mitnahme des Bewohners bei Tätigkeiten im Wohnbereich  
    Spaziergänge
- allein
- in Gruppe
- mit Begleitung
 
 
           
Behindertenzentrum des Landkreises Delitzsch gGmbH | Richard-Wagner-Straße 18a | D- 04509 Delitzsch
Tel.:  03 42 02 - 73 60 | Fax: 03 42 02 - 5 11 47 | E-Mail: info@wfbm-delitzsch.de